Hät­ten Sie’s ge­wußt? (4)

Fürth-Quiz Vol. 4

Ei­ne Tüf­te­lei von Re­na­te und Bernd Je­sus­sek

Hät­ten Sie’s ge­wußt? (3)

Fürth-Quiz Vol. 3

Ei­ne Tüf­te­lei von Re­na­te und Bernd Je­sus­sek

Hät­ten Sie’s ge­wußt? (2)

Fürth-Quiz Vol. 2

Ei­ne Tüf­te­lei von Re­na­te und Bernd Je­sus­sek

Hät­ten Sie’s ge­wußt? (1)

Ges­tern war die Frei­bank Schau­platz ei­nes eben­so lehr­rei­chen wie lus­ti­gen Quiz-Abends: Re­na­te und Bernd Je­sus­sek hat­ten sich 50 un­ter­schied­lich schwie­ri­ge Fürth-Fra­gen aus­ge­dacht und die rich­ti­gen Ant­wor­ten an­hand ver­trau­ens­wür­di­ger Quel­len (wie z.B. dem Für­thWi­ki) ve­ri­fi­ziert.

Trotz des nass­kal­ten April­wet­ters war un­ser Ver­an­stal­tungs­raum gut ge­füllt und die An­we­sen­den hat­ten ei­nen sehr ab­wechs­lungs­rei­chen Abend. Da­mit auch al­le nicht da­bei ge­we­se­nen Fürth-Fans ihr Wis­sen über un­se­re Stadt aus­tes­ten kön­nen, ver­öf­fent­li­chen wir das Quiz nun auch auf un­se­rer Web­site. Da­zu tran­chie­ren wir die um­fang­rei­che Rät­se­lei in vier Tei­le und ser­vie­ren sie in gut ver­dau­li­cher Do­sie­rung über die nächs­ten Wo­chen hin­weg...

Heu­te geht es los mit den ers­ten zwölf Fra­gen: Kli­cken Sie sich durch und tes­ten Sie Ihr Wis­sen!

Fürth-Quiz Vol. 1

Ei­ne Tüf­te­lei von Re­na­te und Bernd Je­sus­sek

Von »a weng« bis »Zwiet­scher­li« – Der Mund-Art-omat steht wie­der drau­ßen

Der Alt­stadt­ver­ein stellt vor der Frei­bank am Waag­platz wie­der den Mund-Art-oma­ten auf. Ab dem kom­men­den Sams­tag (13. April 2023) ist er dort zu fin­den und zu be­die­nen!

Be­reits ins vier­te Jahr geht die Er­folgs­ge­schich­te am Waag­platz, neu­gie­ri­gen und in­ter­es­sier­ten Men­schen die Für­ther Mund­art na­he zu brin­gen. Nicht nur Alt­stadt­be­woh­ner, son­dern vie­le zu­fäl­lig vor­bei­kom­men­de Pas­san­ten in­ter­es­sie­ren sich für den Au­to­ma­ten und auch zahl­rei­che Be­su­cher­grup­pen le­gen da­zu vor der Frei­bank ei­nen Stopp ein.

Mund-Art-omat

Mund-Art-omat

Aus dem um­funk­tio­nier­ten Kau­gum­mi-Au­to­ma­ten er­hält man nach Ein­wurf ei­ner 50-Cent-Mün­ze eine(s) von mehr als 450 ver­schie­de­nen Mund­art­wor­ten oder ‑wen­dun­gen. Ein Text bie­tet da­zu die Er­klä­rung und über ei­nen QR-Code kann man sich das Mund­art­wort in schöns­tem Fäd­de­risch an­hö­ren. Emo­tio­nen wer­den wach, man er­in­nert sich an längst ver­ges­se­ne Wor­te und lacht über noch nie ge­hör­te.

»A weng« Ge­winn bleibt da­bei beim Alt­stadt­ver­ein hän­gen, der da­mit die Ver­schö­ne­rung, Wie­der­be­le­bung und Ge­sun­dung des Alt­stadt­vier­tels St. Mi­cha­el för­dert.

Neu­er An­schluss, neue Nummer(n)!

Im Alt­stadt­ver­ein trau­ern wir nicht ei­ner ver­klär­ten Ver­gan­gen­heit hin­ter­her, son­dern ge­stal­ten ak­tiv die Ge­gen­wart und tref­fen zu­kunfts­wei­sen­de Ent­schei­dun­gen: Weil das klas­si­sche Kup­fer­ka­bel un­se­res DSL-An­schlus­ses in der Frei­bank nur äu­ßerst be­schei­de­ne Da­ten­über­tra­gungs­ra­ten am un­te­ren En­de des Er­träg­li­chen her­gab, ha­ben wir die Tech­no­lo­gie ge­wech­selt und sind auf ei­nen mo­der­nen Glas­fa­ser-An­schluss um­ge­stie­gen. Da­bei wur­den uns drei neue Ruf­num­mern zu­ge­wie­sen, von de­nen wir die am leich­tes­ten zu mer­ken­de zu un­se­rer neu­en Haupt­num­mer ge­macht ha­ben!

Das Fest­netz-Te­le­fon in der Frei­bank ist ab so­fort über die Ruf­num­mer

0911 95 33 96 90

zu er­rei­chen. Soll­te nie­mand im Haus sein, über­nimmt nach 20 Se­kun­den ver­geb­li­chen Bim­melns der An­ruf­be­ant­wor­ter und Sie ha­ben die Mög­lich­keit, uns ei­ne Nach­richt zu hin­ter­las­sen. Un­mit­tel­bar nach dem Auf­le­gen wird Ihr An­lie­gen als Au­dio-Da­tei per Mail an die drei vor­sit­zen­den Vor­stands­mit­glie­der wei­ter­ge­lei­tet. Sie kön­nen al­so si­cher sein, im­mer zeit­nah Ge­hör zu fin­den...