Schie­be­rei­en

Un­ter dem Mot­to »Grü­ße aus Fürth – His­to­ri­sche Post­kar­ten zei­gen die Stadt« prä­sen­tiert das Stadt­mu­se­um Fürth vom 12. Mai bis 6. Sep­tem­ber 2020 sel­te­ne (Stadt-)Ansichten auf his­to­ri­schen Post­kar­ten.

Ei­ne reiz­vol­le Spie­le­rei ist es, al­te Post­kar­ten-An­sich­ten mit neue­ren Fo­tos der glei­chen Mo­ti­ve aus iden­ti­scher Per­spek­ti­ve zu ver­glei­chen. Pro­bie­ren Sie es selbst aus am nach­fol­gen­dem Bei­spiel, in­dem Sie die Trenn­li­nie zwi­schen »Einst & Jetzt« mit dem Maus­zei­ger (oder Ih­rem Wisch­fin­ger) ver­schie­ben:

Al­tes Fo­to: his­to­ri­sche Post­kar­te (Pri­vat­samm­lung)
Neu­es Fo­to & Bild­be­ar­bei­tung: Ro­bert Söll­ner (Wahr­Schein­Licht)

Ins­ge­samt 27 die­ser »Schie­be­rei­en« auf der Ba­sis al­ter An­sichts­kar­ten mit Für­ther Mo­ti­ven fin­den Sie auf der Sei­te »Zeit­ver­schie­bun­gen«.

Im On­line-Stadt­le­xi­kon Für­thWi­ki gibt es vie­le wei­te­re in­ter­ak­ti­ve Einst & Jetzt-Mo­ti­ve!

Un­ser Färdd-Quiz – Teil 2

Wie gut ken­nen Sie sich aus mit Fürth und sei­ner Ge­schich­te? Hier kommt der 2. Teil der Fra­gen, die sich un­se­re Mit­glie­der An­ge­li­ka, Dag­mar und Rai­ner für un­ser Hel­fer­fest 2018 aus­ge­dacht hat­ten. Viel Spaß beim Spie­len!

Fra­ge 17 bis 32

Un­ser Färdd-Quiz

Wie gut ken­nen Sie sich aus mit Fürth und sei­ner Ge­schich­te? Wir ha­ben 16 Fra­gen quer durch die Zeit, die sich un­se­re Mit­glie­der An­ge­li­ka, Dag­mar und Rai­ner für un­ser Hel­fer­fest 2018 aus­ge­dacht hat­ten. Viel Spaß beim Spie­len!

Fra­ge 1 bis 16

15.000 Eu­ro Spen­de des Alt­stadt­ver­eins für den Gol­de­nen Schwan

2017 wur­de die ehem. Gast­stät­te Gol­de­ner Schwan, nach ei­ner denk­mal­ge­rech­ten Ge­ne­ral­über­ho­lung, wie­der der Öf­fent­lich­keit zu­gäng­lich ge­macht. Das zu­letzt in die Jah­re ge­kom­me­ne, sa­nie­rungs­be­dürf­ti­ge Ge­bäu­de präg­te über Jahr­hun­der­te das Stadt­bild – vor al­lem rund um den Grü­nen Markt. Nach der nun er­folg­ten auf­wen­di­gen Sa­nie­rung durch die Ei­gen­tü­mer­fa­mi­lie Lech­ner fehl­te noch ein klei­nes aber wich­ti­ges De­tail – der na­mens­ge­ben­de Gol­de­ne Schwan.

En­de letz­ten Jah­res fand der Gol­de­ne Schwan nun er­neut sei­nen an­ge­stamm­ten Platz auf dem Po­dest hoch über dem Grü­nen Markt. Kom­plet­tiert wur­de das Ge­samt­bild der Fas­sa­de mit den Sand­stein­va­sen auf dem Dach und dem Stein­bo­gen über der Hof­ein­fahrt – eben­falls mit ei­nem gol­de­nen Schwan ver­ziert. Für die­ses En­ga­ge­ment zur at­trak­ti­ven Ge­stal­tung der Für­ther Alt­stadt spen­de­te der Alt­stadt­ver­ein Fürth dem Ei­gen­tü­mer nun 15.000 Eu­ro – Geld das über Spon­so­ren und Ein­nah­men aus dem Alt­stadt­weih­nachts­markt am Waag­platz zu­sam­men­kam.

Die Spen­de wur­de an die Fa­mi­lie Lech­ner über­ge­ben vom 1. Vor­sit­zen­den Sieg­fried Mei­ner, Schatz­meis­ter Ste­fan Hild­ner und Dr. Chris­to­fer Horn­stein.

Spendenübergabe an Fam. Lechner (Foto: K. Salimi)

Spen­den­über­ga­be an Fam. Lech­ner (Fo­to: K. Sa­li­mi)

Übergabe der Plakette des Altstadtvereins an Familie Lechner (Foto: K. Salimi)

Über­ga­be der Pla­ket­te des Alt­stadt­ver­eins an Fa­mi­lie Lech­ner (Fo­to: K. Sa­li­mi)

Frei­bank wei­ter auf­ge­hübscht

Wir ha­ben den tra­di­tio­nell eher ru­hi­gen Jah­res­start ge­nutzt und un­se­re Frei­bank ei­ner wei­te­ren Mo­der­ni­sie­rung un­ter­zo­gen. Nach­dem wir letz­tes Jahr schon die Kü­che um­ge­baut ha­ben, wa­ren nun un­se­re Räu­me im Erd­ge­schoss an der Rei­he. Un­se­re Hand­wer­ker ha­ben viel Staub auf­ge­wir­belt und da­bei ei­ne Wand frei­ge­legt, die De­cken sa­niert, Strom neu ver­legt, Lam­pen und Laut­spre­cher ein­ge­baut und vie­les mehr.

Kommt ein­fach vor­bei im Alt­stadt­ver­ein und schaut’s Euch an – es lohnt sich.

Die Freibank liegt zunächst in Schutt und Asche

Die Frei­bank liegt zu­nächst in Schutt und Asche

Die Wand erstrahlt im neuen Glanz

Die Wand er­strahlt im neu­en Glanz

Spen­den­über­ga­be an das Für­ther Frau­en­haus

Spendenübergabe an das Frauenhaus

Spen­den­über­ga­be an das Frau­en­haus

Auch in 2019 be­zau­ber­ten die Zei­chen­au­to­ma­ten am Alt­stadt­weih­nachts­markt gro­ße und klei­ne Be­su­cher. Die Il­lus­tra­to­ren The­re­se Hein-Sör­gel, Sil­ke Klemt und An­ton Hant­schel zeich­ne­ten bei Ih­rer MINIKUNST TO GO Ak­ti­on für den wohl­tä­ti­gen Zweck.

Ge­gen ei­nen klei­nen Obo­lus konn­ten Pas­san­ten die Au­to­ma­ten mit Ih­ren Wün­schen füt­tern und be­ka­men die­se – als Mini­kunst an­schau­lich ge­wor­den – zu­rück. Der Er­lös war für das Frau­en­haus Fürth be­stimmt und wur­de vom Alt­stadt­ver­ein auf ei­nen Be­trag von 500 € auf­ge­stockt.

Gro­ße Freu­de herrsch­te zur Spen­den­über­ga­be bei (hin­ten: v. li.) Sieg­fried Mei­ner, Tho­mas Wer­ner und Kam­ran Sa­li­mi vom Alt­stadt­ver­ein Fürth (vor­ne: v. li.) Sil­ke Klemt, Su­san­ne Co­lon­na (Frau­en­haus Fürth) und The­re­se Hein-Sör­gel.