Alt­stadt­weih­nachts­markt am Für­ther Waag­platz wird für 2020 ab­ge­sagt!

Der Alt­stadt­ver­ein Fürth hat sich die Ent­schei­dung nicht leicht ge­macht. Mehr­fach ha­ben sich die Ver­ant­wort­li­chen ge­trof­fen, be­ra­ten, aus­ge­tauscht und die Plä­ne im­mer wie­der den ak­tu­el­len An­for­de­run­gen ei­ner Pan­de­mie an­ge­passt. Letzt­end­lich gab es aber am Schluss ein­fach zu vie­le un­be­kann­te Fak­to­ren wie zum Bei­spiel: Wer­den al­le Aus­stel­ler über­haupt kom­men kön­nen, ist ei­ne Stand­be­set­zung mit frei­wil­li­gen Hel­fern rea­li­sier­bar, wel­ches Si­cher­heits- und Hy­gie­nekon­zept kann (auch kurz­fris­tig) um­ge­setzt wer­den – und: Kann ein Aus­schank von Glüh­wein über­haupt statt­fin­den? Al­les Fra­gen, die sich in der Be­ant­wor­tung fast wö­chent­lich, ja zum Teil täg­lich än­dern.

Am Don­ners­tag, den 8. Ok­to­ber 2020 hat der Vor­stand und Bei­rat des Alt­stadt­ver­eins nach lan­ger Be­ra­tung nun be­schlos­sen, den 41. Alt­stadt­weih­nachts­markt in der Für­ther Alt­stadt am Waag­platz ab­zu­sa­gen. „Die­se Ent­schei­dung wur­de auch vor dem Hin­ter­grund ge­trof­fen, dass für al­le Be­tei­lig­ten ei­ne Pla­nungs­si­cher­heit ge­währ­leis­tet wer­den muss­te.“, so Sieg­fried Mei­ner als 1. Vor­sit­zen­der des Alt­stadt­ver­eins Fürth. Vie­le Aus­stel­ler, aber auch der Ver­ein selbst, hät­ten jetzt Wa­re be­stel­len müs­sen. Da­zu be­durf­te es nun end­gül­tig ei­ner Ent­schei­dung, um die fi­nan­zi­el­len Be­las­tun­gen so ge­ring wie mög­lich zu hal­ten. Ne­ben den all­ge­mei­nen Sach­zwän­gen für den Ver­ein, brach­te es Ste­pha­nie El­ler­mann aus dem Bei­rat für vie­le An­we­sen­de auf den Punkt: „Im Ge­gen­satz zu den vie­len kom­mer­zi­el­len Weih­nachts­märk­ten wird der Alt­stadt­weih­nachts­markt von Eh­ren­amt­li­chen ge­stemmt. Vie­le eh­ren­amt­li­che Hel­fer und Ver­eins­mit­glie­der in­ves­tie­ren hun­der­te von Stun­den in den Alt­stadt­weih­nachts­markt, weil es ih­nen Spaß macht.“ Der Spaß, so El­ler­mann, will sich ak­tu­ell ein­fach un­ter den ge­ge­be­nen Rah­men­be­din­gun­gen we­der im Vor­feld noch ver­mut­lich wäh­rend des Mark­tes ein­stel­len. Da­mit bleibt dem Alt­stadt­ver­ein, so Sieg­fried Mei­ner, ne­ben den vie­len Un­wäg­bar­kei­ten und Ri­si­ken nichts an­de­res üb­rig, als den Alt­stadt­weih­nachts­markt für 2020 ab­zu­sa­gen.

Im An­schluss dis­ku­tier­ten die An­we­sen­den Mit­glie­der noch lan­ge dar­über, wel­che Mög­lich­kei­ten der Ver­ein sieht, sich al­ter­na­tiv in der Weih­nachts­zeit ein­zu­brin­gen. In ei­ner Ideen­samm­lung ka­men die un­ter­schied­lichs­ten Vor­schlä­ge zu­sam­men, die zur ge­ge­be­nen Zeit der Öf­fent­lich­keit vor­ge­stellt wer­den. Auch wenn es kei­ne Alt­stadt­weih­nacht 2020 ge­ben wird, so wird der Ver­ein sei­nen Bei­trag zum jähr­li­chen Weih­nachts­fest in der Für­ther Alt­stadt leis­ten.

Pres­se­mit­tei­lung des Alt­stadt­ver­eins vom 9. Ok­to­ber 2020

Kommentar abgeben:

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Angaben sind mit * markiert.