Fürther halten zusammen

Der Altstadtverein kooperiert neuerdings mit FürthWiki e. V., dem Betreiber des Online-Stadt­le­xi­kons FürthWiki. Schon der erste „Deal auf Ge­gen­sei­tig­keit“ hilft beiden Partnern weiter: Während die Aktiven von FürthWiki ihre regel­mä­ßi­gen Arbeits­sitzungen nunmehr in der zentral gelegenen Frei­bank durch­füh­ren können, wird der Altstadtverein im Gegenzug von IT- und designaffinen Spe­zia­li­sten der ver­bün­de­ten Kollegen bei der Neustrukturierung seiner Web­site be­ra­ten und tat­kräf­tig unterstützt.

Das Ergebnis ist hier auch schon recht deutlich zu sehen: Auf der Startseite www.altstadtverein-fuerth.de finden sich nunmehr im üblichen Blog-Format die jüngsten Beiträge in chronologischer Sortierung angelistet. Über in der rechten Sei­ten­lei­ste anklickbare Rubriken wie „Grafflmarkt“ oder „Alt­stadt­weih­nacht“ können die entsprechend ein­sor­tier­ten Artikel exklusiv heraus­ge­fil­tert werden.

Gleiches gilt für Stichworte: Auch hier kann man sich mit nur einem Mausklick die damit ver­schlag­wor­te­ten Beiträge anzeigen lassen. Parallel dazu wurde das Hauptmenü am linken Rand ausgedünnt und gestrafft, um die Über­sicht­lich­keit zu erhöhen.

Schließlich sei auf den neuen Ver­an­stal­tungs­ka­len­der hingewiesen, dessen vier nächste Termine auch in der rechten Seitenleiste anklickbar angezeigt werden. Weitere Modifikationen im „virtuellen Ma­schi­nen­raum“ betreffen primär die Si­cher­heit und Bedien-Ergonomie hinter den Kulissen und sind für den normalen Be­trach­ter nicht sichtbar.

Altstadtweihnacht 2017

Es wurden auch heuer wieder viele Stunden Arbeit vom Vorstand und den vielen freiwilligen Helfern geleistet. Allen ein herzliches Dankeschön für ihren Einsatz. Dank auch an die Marktbeschicker und die Besucher, ohne die es keinen Altstadtweihnachtsmarkt gäbe. Es hat uns viel Spaß gemacht und wir freuen uns schon jetzt auf das nächste Mal. Für alle hier noch einmal ein paar Erinnerungen an den Altstadtweihnachtsmarkt 2017.

Impressionen vom Altstadtweihnachtsmarkt

Leider blieb der Schnee nicht liegen. Doch kalt ist’s auf dem Weihnachtsmarkt. Da schmecken Glühwein und Kinderpunsch besonders gut. Und mit einer heißen Suppe kann man die Kälte besser ertragen.

Altstadtweihnacht im Schnee

Nach vielen schneefreien Jahren, begann es am Sonntagmittag pünktlich zur Marktöffnung zu schneien. Der Altstadtweihnachtsmarkt schaut doch gleich noch schöner aus, wenn alles ein bißchen weiß ist.Passend dazu: Die Weihnachtsüberraschung der Comödie Fürth. Ein schöner zweiter Advendsonntag wars.

38. Fürther Altstadtweihnacht 2017

Auch in diesem Jahr findet vom 8. bis zum 17. Dezember der 38. Altstadt-Weihnachts-Markt in unserer Stadt Fürth auf dem Waagplatz statt.

Wie immer, kreativ, originell, gemütlich und vor allem nicht kommerziell – wie schon seine Begründer sagten. Mit diesen Voraussetzungen und den ehrenamtlichen Helfern wurde der AWM Jahr für Jahr durchgeführt. Der AWM wird von seinen Besuchern aus Nah und Fern wohlwollend angenommen und in der Vorweihnachtszeit zu einem beliebten Besuchsziel im Fürther Altstadtviertel St. Michael.

Wie jedes Jahr freut sich sich der Altstadtverein darauf, die Besucher auf dem Waagplatz in eine vorweihnachtliche Stimmung zu versetzen. In den Verkaufsständen, in denen zum größten Teil Hobby-künstler ihre Artikel anbieten, findet man ein vielfältiges Angebot von hochwertigen Handarbeiten, die als Geschenke bestens geeignet sind.

Rauschgoldengel basteln in der Freibank

Wunderbare Rauschgoldengel

Am 4. November fand in der Freibank unser Rauschgoldengel basteln statt. Mit Hilfe und Vorlagen von Frau Friemelt wurden Rauschgoldengel nach alten Vorlagen angefertigt. Alle waren mit Eifer dabei und jeder konnte einen schönen selbstgefertigten Engel mit nach Hause nehmen. Danke für die zahlreiche Teilnahme!

Spendenübergabe des Altstadtverein an die United Kiltrunners e. V.

United Kiltrunners e.V. hatte nun bereits zum zweiten Mal die Ehre, den Waffelstand des Fürther Altstadtweihnachtsmarktes managen zu dürfen.

Unterstützung des Rikscha-Projektes

Spendenscheck fürdie United Kiltrunners e.V.

Im Bild (Fotograf: Friedrich Bölian) von links nach rechts: Siegfried Meiner (AV); Stefan Herrmann (Vorstand United K.); Dagmar Gebhardt (AV); Stefan Hildner (Kassier AV; Sparkassen Hauptgeschäftsstellenleiter); Dagmar Schick (UK); Florian Köpsel (UK); Stefanie Herrmann (UK); Michael Ringer (Vorstand UK); Udo Schick (Vorstand UK); Anke Neubert (UK)

Das Altstadtvereins-Team um Siegfried Meiner versorgte die kiltigen Waffelbäcker nicht nur mit einem neuen Stand, Waffelteig und Zubehör.

Auch für das leibliche Wohl der zahlreichen Charity-Bäcker, welche sich im Schichtbetrieb abwechselten, wurde bestens gesorgt. Sodass letztlich über 4000 Waffeln aus 110 kg Teig verkauft werden konnten.

Spaziergang am Jahreswechsel

Foto: Harald Hans Vogel

Foto: Harald Hans Vogel

Die Feiertage sind was Schönes! Das gute Essen, die Ruhe im Haus, das Nickerchen auf dem Sofa, der Tanz der Schneeflocken draußen und das flackern einer Kerze vor dem Plätzchenteller, alles trägt dazu bei dass man schön entspannt einmal ohne Stress oder Hektik in den Tag hinein kommt. Es ist schön, wieder einmal mit der Verwandtschaft und lieben Freunden, die man das ganze Jahr nicht gesehen hat, beisammen zu sein und sich in Ruhe und Behaglichkeit über die Erlebnisse der vergangenen Zeit auszutauschen, die unmögliche Weltpolitik genauso wie das Agieren der Figuren im Stadtparlament oder in der Landespolitik kritisch unter die Lupe nehmen zu können.

Aber irgendwann muss man doch auch mal an die frische Luft und sich Bewegung verschaffen um sich Appetit zu holen fürs Abendessen. Die Gefahr einer Ozonvergiftung lässt sich zwar nicht ausschließen, aber wenn man nicht zu schnell läuft kann man das Risiko in Grenzen halten, meint der Kare, der früher fast einmal für die Reserve der 60er aufgestellt worden wäre. Also macht sich die ganze Gesellschaft auf und krabbelt die Stäffeli zur Strasse hinunter. Übern Käppnersteg und die Kapellenruh zieht man im Wiesengrund Richtung Waldmannsweiher.