Vorschlag der AG Stadtbild zur Schaffung eines neuen Stadtplatzes hinter der freiwerdenden bisherigen Feuerwache

Oberbürgermeister Dr. Jung hat im Herbst 2018 die AG Stadtbild des Alt­stadt­ver­eins Fürth gebeten, einen Vorschlag zur Neugestaltung des Dr. Henry-Kissinger-Platzes und des Helmplatzes bzw. des Areals rund um die alte Feuerwache zu machen. Im Folgenden wird die Position der AG Stadtbild dargelegt und mit einem konstruktiven Ge­staltungs­vorschlag unter­mauert.

Helmplatz / Neuer Stadtplatz

Allgemein:

  • Das gesamte Areal hat beträcht­liches Poten­tial und erfordert bei der Neu­ge­staltung eine hohe Sensibilität.
  • Die Aufgabe der alten Feuer­wache bietet Mög­lich­keiten der Stadt­raum­ge­staltung weit über eine neue Nutzung des Gebäudes hinaus. Diese Mög­lich­keiten gilt es nun zu nutzen.

Dr.-Henry-Kissinger-Platz

  • Der Ausfahrt-Bereich der alten Feuer­wache stellt eher eine Straßen­raum-Auf­weitung denn einen Platz dar, da er wenig platz­typische Attribute aufweist und dazu sehr klein ist.
  • Der Platz wird dominiert von den großen Toren der Feuer­wache und nicht zuletzt von der stark befahrenen Königs­straße.
  • Der Bereich vor der Feuer­wache sollte möglichst ein­heit­lich gepflastert werden und frei bleiben. Statt der bisher vom Stadt­planungs­amt am Dr.-Henry-Kissinger-Platz an­ge­dachten zwei 4er Baum­gruppen sollte nur eine Baum­reihe entlang der König­straße den Straßen­raum nach Westen hin und den „Platz“-Raum noch Osten hin begrenzen. So entsteht die Möglichkeit diesen Bereich auch einmal gastro­nomisch und/oder als Bühne für diverse Feste flexibel zu nutzen.
  • Die Durchfahrt zur Helm­straße und zum Helm­platz sollte evtl. mit demon­tablen Pfosten oder kleineren Pollern markiert sein. So könnte der Belag durch­laufen, was den Platz groß­zügiger er­scheinen lässt.
  • In jedem Fall sollte die Durch­fahrt stark ge­schwin­digkeits­reduziert sein.
  • Ohne eine mögliche gastro­nomische Nutzung in der wärmeren Jahres­zeit hat der Platz unserer Ansicht nach keine große Aufent­halts­qualität aufgrund der Straße. Bei partieller gastro­nomischer Nutzung der Feuer­wache bietet der Bereich in Zusammen­hang mit der beste­henden Gastro­nomie auf der westlichen Seite der Königs­straße durchaus Potential.

Helmplatz

  • Der Helmplatz weist mit seiner vier­seitigen bau­lichen Begrenzung schon eher die Charak­ter­istika eines Platzes auf, stellt sich aller­dings bisher durch seine nutzungs­dif­ferenz­ierte Belags­wahl eher als breite Straße dar.
  • Die Aufgabe der bis­herigen Nutzung der Feuer­wache durch die Feuer­wehr bietet die Möglich­keit des Rück­baues der häss­lichen Funkt­ions­an­bau­ten auf der Rück­seite der Feue­rwache und eine Frei­stellung der rück­wärtigen, sehr an­sprech­en­den bau­zeit­lichen Fassade.
  • Dadurch kann ein neuer großer Stadt­platz entstehen, der von sehr an­sprechen­den historischen Fassaden begrenzt wird. Der so ent­stehende Platz hat zusammen mit dem bisherigen Helmplatz in etwa die Größe des König­platzes, ist aber fast frei von Durch­gangs­verkehr. Über eine Treppen- und/oder Rampen­anlage könnte der Platz im Osten an das Fußwege- und Rad­wege­netz im Wiesen­grund an­ge­schlossen werden. Am neuen Stadt­platz gibt es bisher kaum Wohn­be­bauung, was die Nutzung des Platzes z.B. für Innen­stadt-Ver­anstalt­ungen erleichtert.
  • Wichtig ist ein relativ ein­heitli­cher Belag für den gesamten Platz. Wie der jetzige Helm­platz und wie einige andere Plätze in der Altstadt wird der neue Platz ein Gefälle haben. Wie damit um­ge­gangen wird, ist in einer detaill­ierteren Planung zu klären.
  • Die Halle im Erd­geschoss der Feuer­wache sollte so gestaltet werden, dass eine fuß­läufige Durch­querung möglich ist. Dies würde den neuen Stadt­platz noch stärker zur Stadt hin öffnen. Zukünftige Nutzungs­kon­zepte für die alte Feuer­wache sollten diese Chance in jeden Fall nutzen. Dr.-Henry-Kissinger-Platz und Helm­platz bzw. neuer Stadt­platz wachsen so zu einer Ein­heit zusammen und es entsteht auch mit der kürzlich neu gestal­teten Helm­straße eine noch reiz­vollere Platz­abfolge. Anbei eine grobe Planung zum Vorschlag der AG Stadtbild.

Graphik Neuer Stadtplatz / Helmplatz zum Download (PDF)

Die AG Stadtbild sieht aufgrund der momen­tanen Rahmen­be­dingungen die historisch einmalige Chance, der Stadt an dieser Stelle einen neuen attraktiven Stadt­platz zu schenken.

  1 comment for “Vorschlag der AG Stadtbild zur Schaffung eines neuen Stadtplatzes hinter der freiwerdenden bisherigen Feuerwache

Kommentar abgeben:

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Angaben sind mit * markiert.