Schlagwort: Menschen

Jah­res­haupt­ver­samm­lung in Zei­ten von COVID-19

Jah­res­haupt­ver­samm­lung des Alt­stadt­ver­eins un­ter den Vor­zei­chen der COVID-19 Pandemie

Auch die­ses Jahr fand ord­nungs­ge­mäß die Jah­res­haupt­ver­samm­lung des Alt­stadt­ver­eins wie­der in den ei­ge­nen Räu­men in der Frei­bank statt, wenn auch un­ter un­ge­wöhn­li­chen Be­din­gun­gen. So traf man sich in der Frei­bank mit Mund-Na­se-Schutz, bei ge­büh­ren­dem Ab­stand – und be­sprach die ver­gan­ge­nen Mo­na­te. Ne­ben dem er­freu­li­chen Kas­sen­be­richt wuss­te Sieg­fried Mei­ner als Vor­sit­zen­der auch zu be­rich­ten, dass das letz­te Jahr für den Alt­stadt­ver­ein sehr Er­folg­reich ver­lief. Die Frei­bank konn­te im Erd­ge­schoss um­ge­baut und re­no­viert wer­den, der tra­di­tio­nel­le Weih­nachts­markt wur­de zu­sätz­lich zum Graff­lmarkt von Sei­ten des Ver­eins be­spielt – ge­nau­so der an je­dem Wo­chen­en­de statt­fin­den­de Bau­ern­markt – der von frei­wil­li­gen Ver­eins­mit­glie­dern mit selbst ge­ba­cke­nen Ku­chen und le­cke­ren Weiß­würs­ten be­trie­ben wur­de. Auch die Ar­beits­grup­pen des Ver­eins konn­ten vie­le Er­fol­ge aus­wei­sen. So hat­te der in­zwi­schen um ei­ne Kin­der­grup­pe an­ge­wach­se­ne Ver­ein­schor meh­re­re er­folg­rei­che Auf­trit­te in Fürth ab­sol­viert. Die eben­falls sehr ak­ti­ve Ar­beits­grup­pe Ar­chäo­lo­gie konn­te über zahl­rei­che Ver­an­stal­tun­gen und Ak­tio­nen be­rich­ten, so dass die An­we­sen­den ei­nen span­nen­den Ein­blick in de­ren Ar­beit er­leb­ten. Den Ab­schluss der Be­richts­rei­he bil­de­ten die Ar­beits­grup­pen Li­te­ra­tur und Le­sen so­wie der Spie­le­grup­pe, die sich re­gel­mä­ßig zum Spie­len von Ge­sell­schafts­spie­len in der Frei­bank trafen. 

Nach der Ent­las­tung des ak­tu­el­len Vor­stands dis­ku­tier­ten die An­we­sen­den über das ak­tu­el­le Jahr und de­ren Aus­wir­kun­gen auf das Ver­eins­le­ben – ge­ra­de in Zei­ten der Co­ro­na-Kri­se. So konn­ten im Früh­jahr vie­le Tref­fen nicht mehr statt­fin­den, auch die be­vor­ste­hen­de Jah­res­zeit in­cl. des ge­plan­ten Weih­nacht­markts be­rei­tet den Ver­ant­wort­li­chen vie­le Kopf­zer­bre­chen. Sieg­fried Mei­ner ver­ab­schie­de­te schließ­lich al­le er­schie­nen Mit­glie­der be­reits nach ei­ner Stun­de wie­der, nicht oh­ne ih­nen noch ei­ne gu­te Bes­se­rung zu wün­schen »mit der Hoff­nung ver­se­hen das wir bald wie­der »nor­ma­le« Zei­ten er­le­ben kön­nen«, Pri­vat wie im Vereinsleben. 

Un­ser »Tag der of­fe­nen Tür« steht vor derselben!

Wir la­den al­le In­ter­es­sier­ten ein zu un­se­rem Tag der of­fe­nen Tür!

Be­reits an die­sem Sonn­tag (14. Ju­li 2019) öff­nen sich die Pfor­ten un­se­rer Frei­bank am Waag­platz 2. Sei­en Sie mit da­bei und freu­en Sie sich auf un­ser bun­tes Programm!

Hereinspaziert: Die Tür unserer Freibank wird weit geöffnet sein! (Foto: Ralph Stenzel)

Her­ein­spa­ziert: Die Tür un­se­rer Frei­bank wird weit ge­öff­net sein!

Um 11.00 Uhr singt zu­nächst un­se­re Chor-»Vokalrunde« am Kir­chen­platz St. Mi­cha­el im Rah­men des Fürth Festivals.

Ab 13.00 Uhr ist un­se­re Frei­bank für al­le geöffnet:

Es gibt fri­schen Kaf­fee und le­cke­ren, haus­ge­mach­ten Ku­chen. Un­se­re Ar­beits­grup­pe Ar­chäo­lo­gie zeigt et­li­che ih­rer ar­chäo­lo­gi­schen Fun­de aus der Alt­stadt und er­klärt auch ger­ne die Ge­schich­te da­zu. Stolz prä­sen­tie­ren wir die ers­ten frisch re­no­vier­ten Di­ora­men, die der Krip­pen­ver­ein lie­be­voll wie­der auf Vor­der­mann ge­bracht hat. Au­ßer­dem er­hal­ten Sie ei­nen Ein­blick in un­ser um­fang­rei­ches Bil­der­ar­chiv über die Ver­gan­gen­heit der Für­ther Alt­stadt und des Altstadtvereins.

Wir wür­den uns sehr freu­en, Sie am Sonn­tag in un­se­rer Frei­bank be­grü­ßen zu können!

»Mini­kunst to go«: Il­lus­tra­to­rin­nen und Alt­stadt­ver­ein spen­den 302 Eu­ro an die Li­la Dienste

Letz­tes Jahr zur Weih­nachts­zeit fand am Alt­stadt-Weih­nachts­markt die Ak­ti­on »Mini­kunst to go« statt. Die Il­lus­tra­to­rin­nen The­re­se Hein-Sör­gel, Ca­ro­la Wein­berg und In­grid Sa­bisch zeich­ne­ten da­bei ge­gen ei­nen klei­nen Be­trag Wün­sche der Be­su­cher auf Bier­de­ckel. Den Er­lös in Hö­he von 202 Eu­ro spen­de­ten die Künst­le­rin­nen nun an die eh­ren­amt­li­chen Mitarbeiter*innen des »Li­la Diens­tes« am Kli­ni­kum Fürth. Der Alt­stadt­ver­ein leg­te noch ein­mal 100 Eu­ro als Zei­chen der Wert­schät­zung für die wert­vol­len Diens­te drauf.

Spende des Altstadtvereins an die Lila Dienste des Klinikums Fürth (Foto: Kamran Salimi)

Spen­de des Alt­stadt­ver­eins an die Li­la Diens­te des Kli­ni­kums Fürth

Die Ein­rich­tung »Li­la Diens­te« ver­sucht den Pa­ti­en­ten am Kli­ni­kum Fürth den All­tag wäh­rend ih­res Auf­ent­hal­tes so an­ge­nehm wie mög­lich zu ma­chen. Durch ih­re Ar­beit schaf­fen die eh­ren­amt­li­chen Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter ei­ne fa­mi­liä­re Atmosphäre.

Neu­er Vor­stand gewählt

Er­neut fand die Jah­res­haupt­ver­samm­lung des Alt­stadt­ver­eins in den ei­ge­nen Räu­men statt, am Frei­tag, dem 17. Mai 2019. Nach dem Be­richt über die di­ver­sen Ver­an­stal­tun­gen in der Ver­ein­s­im­mo­bi­lie »Frei­bank« stell­ten die Ar­beits­grup­pen AG Chor, AG Stadt­bild, AG Ar­chäo­lo­gie und AG Chor ih­re Ak­ti­vi­tä­ten vor. Na­tür­lich nahm die Vor­stel­lung der in den letz­ten Mo­na­ten durch den Ver­ein in­iti­ier­ten und gänz­lich eh­ren­amt­lich aus­ge­führ­ten Grund­sa­nie­rung des La­den­baus in der Waag­stra­ße 3 da­bei ei­ne zen­tra­le Rol­le ein. Im Ideen­wett­be­werb zur Nut­zung der an­ge­mie­te­ten Im­mo­bi­lie hat die Ju­gend­ar­beit der Stadt Fürth ein tol­les Kon­zept vor­ge­legt, wel­ches sehr gut zu den Vor­stel­lun­gen des Alt­stadt­ver­eins Fürth zur Nut­zung des Ge­bäu­des passt. Das Kon­zept und Vor­ha­ben der Ju­gend­ar­beit wird der Alt­stadt­ver­ein Fürth in Kür­ze zu­sam­men mit der Ju­gend­ar­beit noch in ei­nem se­pa­ra­ten Pres­se­orts­ter­min vorstellen.

Al­le zwei Jah­re wird au­ßer­dem sat­zungs­ge­mäß ein neu­er Vor­stand und ein neu­er Bei­rat ge­wählt. Chris­to­fer Horn­stein stand nicht mehr zur Wahl des zwei­ten Vor­sit­zen­den und wech­sel­te in den Bei­rat. Für ihn wur­de der bis­he­ri­ge Bei­rat Kam­ran Sa­li­mi zum Ver­tre­ter des wie­der­ge­wähl­ten 1. Vor­sit­zen­den Sieg­fried Mei­ner ge­wählt. Aus dem Bei­rat schie­den Gert Pie­per-Sie­ben, Sieg­fried Tie­fel und Su­san­ne Sin­ger aus. Für sie wur­den Sy­bil­le Be­cker, Son­ja Dol­l­hopf und Rai­ner Zieg­ler in den Bei­rat gewählt.

Neuer Vorstand Altstadtverein

1. Rei­he von links: Rai­ner Zieg­ler (Bei­rat) – neu im Bei­rat; Uschi Stein­kug­ler (Bei­rä­tin), Dag­mar Geb­hardt (Bei­rä­tin), Ste­fan Hild­ner (Kas­sier), Pe­ter Brück­ner (Kas­sen­prü­fer), Grit Ham­mer (Bei­rä­tin) – 2. Rei­he von links: Sy­bil­le Be­cker (Bei­rä­tin) – neu im Bei­rat, Chris­to­fer Horn­stein (Bei­rat) – vor­her 2. Vor­sit­zen­der, jetzt Bei­rat, Tho­mas Wer­ner (3. Vor­sit­zen­der), Ste­pha­nie El­ler­mann (Bei­rä­tin), Sig­gi Mei­ner (1. Vor­sit­zen­der), An­ge­li­ka Mod­schied­ler (Schrift­füh­re­rin), Son­ja Dol­l­hopf (Bei­rä­tin) – neu im Bei­rat, Sepp Kör­bel – Wahl­lei­ter un­se­res Ver­trau­ens hat sich hin­ten links noch ein­ge­schli­chen ?. Lei­der nicht auf dem Fo­to, aber ge­nau­so en­ga­giert, sind da­bei: Kam­ran Sa­li­mi (bis­he­ri­ger Bei­rat, jetzt neu­er 2. Vor­sit­zen­der), Rai­ner Her­mann (Bei­rat), Ste­fan Bär (Bei­rat), Tho­mas Fleisch­mann (Kas­sen­prü­fer)

Der Alt­stadt­ver­ein Fürth sagt DANKE!

Siegfried Meiner dankt den anwesenden Helfer*innen

Sieg­fried Mei­ner dankt den an­we­sen­den Helfer*innen

Seit 39 Jah­ren ver­an­stal­tet der Alt­stadt­ver­ein Fürth den jähr­li­chen Weih­nachts­markt am Waag­platz, so auch zu­letzt im De­zem­ber 2018. Da­bei wer­den die Markt­stän­de des Alt­stadt­ver­eins stets mit vie­len frei­wil­li­gen Mit­ar­bei­tern aus ört­li­chen In­itia­ti­ven, Ver­ei­nen, Par­tei­en und Grup­pie­run­gen so­wie von vie­len Ver­eins­mit­glie­dern be­setzt, al­so Men­schen, die dem Alt­stadt­ver­ein eh­ren­amt­lich hel­fen und so­mit ei­nen un­ver­zicht­ba­ren Bei­trag für den Ver­ein leisten.

Ge­denk­fei­er zum 150. Ge­burts­tag von Fritz Oerter

Gedenktafel: Fritz Oerter, 1869 - 1935

Ge­denk­ta­fel: Fritz Oer­ter, 1869 – 1935

Am 19. Fe­bru­ar wä­re der Schrift­stel­ler und An­ar­cho-Syn­di­ca­list aus Fürth 150 Jah­re alt ge­wor­den. Oer­ter hin­ter­ließ ein um­fang­rei­ches Werk mit po­li­ti­schen Kom­men­ta­ren, ly­ri­schen Tex­ten und Ge­dich­ten, die meist ei­ne tref­fen­de All­tags­be­ob­ach­tung wäh­rend und nach den bei­den Welt­krie­gen in Fürth dar­stell­ten. Da­ne­ben en­ga­gier­te er sich u.a. 1919 im Für­ther Ar­bei­ter­rat wäh­rend der Bay. Rä­te­re­pu­blik und warn­te ein­dring­lich vor dem im­mer nä­her kom­men­den Na­tio­nal­so­zia­lis­mus der 1930er Jahre.