Kategorie: Allgemeines

Das neue Alt­stadt­b­lädd­la ist da!

Altstadtbläddla Nr. 54, 2020/21

Alt­stadt­b­lädd­la Nr. 54, 2020/21

2020 war ein un­ge­wöhn­li­ches Jahr. Es war sehr be­wegt und doch gleich­för­mig, manch­mal frus­trie­rend. Kul­tu­rel­le Ver­an­stal­tun­gen, Fes­te, Märk­te wur­den im­mer wie­der ver­scho­ben oder am En­de ganz ab­ge­sagt, so z.B. un­ser tra­di­tio­nel­ler Alt­stadt­weih­nachts­markt.

Auch die Ent­ste­hung un­se­res »Alt­stadt­b­lädd­la« wur­de von die­sem Ab­sa­gen und Ver­schie­bun­gen ge­bremst. Trotz al­ler Stol­per­stei­ne ist es uns dann aber doch noch ge­lun­gen, ei­ne Viel­zahl von Ar­ti­keln zu­sam­men­zu­tra­gen, um Ih­nen schö­ne Mo­men­te beim Le­sen der ver­schie­dens­ten Be­rich­te zu be­sche­ren.

Mit Zu­ver­sicht bli­cken wir auf das neue Jahr und hof­fen, dass sich bald wie­der Nor­ma­li­tät ein­stellt. Be­su­chen Sie un­se­re Alt­stadt, nut­zen Sie die To-Go-An­ge­bo­te der Gas­tro­no­mie und die »Click an Collect« An­ge­bo­te der Ein­zel­händ­ler in der Alt­stadt und freu­en Sie sich an dem schö­nen Am­bi­en­te und der ganz be­son­de­ren Stim­mung.

Das neue Alt­stadt­b­lädd­la er­hal­ten Sie wie ge­wohnt kos­ten­los an der Frei­bank am Waag­platz. Be­die­nen Sie sich – und neh­men gleich noch für ih­re Nach­barn und Freun­de ein Ex­em­plar mit!

Spar­kas­se Fürth un­ter­stützt den Für­ther Alt­stadt­ver­ein

Die Spar­kas­se Fürth un­ter­stützt den Für­ther Alt­stadt­ver­ein bei der Re­no­vie­rung des Pa­vil­lons »Ma­rie­chen« in der Waag­stra­ße. Am 29. Au­gust 2019 über­gab der Lei­ter der Ge­schäfts­stel­le Max­stra­ße Ste­fan Hild­ner in An­we­sen­heit von Ober­bür­ger­meis­ter Dr. Tho­mas Jung ei­ne Spen­de in Hö­he von 5.000 Eu­ro an Kam­ran Sa­li­mi, den stellv. Vor­sit­zen­den des Alt­stadt­ver­eins.

v.l.n.re: Kamran Salimi (2. Vorsitzender), Stefan Hildner (Sparkasse Fürth), OB Dr. Thomas Jung, Dr. Christofer Hornstein (Beirat), Peter Brückner (Kassenprüfer) (Foto: Elke Übelacker)

v.l.n.re: Kam­ran Sa­li­mi (2. Vor­sit­zen­der), Ste­fan Hild­ner (Spar­kas­se Fürth), OB Dr. Tho­mas Jung, Dr. Chris­to­fer Horn­stein (Bei­rat), Pe­ter Brück­ner (Kas­sen­prü­fer)

Nach viel­fäl­ti­ger Nut­zung stand das klei­ne Haus aus dem 19. Jahr­hun­dert seit ge­rau­mer Zeit leer. Um das denk­mal­ge­schütz­te Ge­mäu­er wie­der­zu­be­le­ben, ent­schloss sich der Alt­stadt­ver­ein den La­den­bau an­zu­mie­ten: Vie­le flei­ßi­ge eh­ren­amt­li­che Hel­fer pack­ten tat­kräf­tig mit an und leis­te­ten Hun­der­te von Ar­beits­stun­den für ei­ne grund­le­gen­de Sa­nie­rung. Über die künf­ti­ge Nut­zung ent­schied ein Ideen­wett­be­werb: Das städ­ti­sche Ju­gend­pro­jekt »Echt Fürth“« er­hielt den Zu­schlag und wird in die rund­um sa­nier­ten Räum­lich­kei­ten des »Ma­rie­chens« ein­zie­hen – so be­nannt zum Ge­den­ken an die frü­he­re Be­sit­ze­rin Ma­ria Höf­ler.

Ge­denk­fei­er zum 150. Ge­burts­tag von Fritz Oer­ter

Gedenktafel: Fritz Oerter, 1869 - 1935

Ge­denk­ta­fel: Fritz Oer­ter, 1869 – 1935

Am 19. Fe­bru­ar wä­re der Schrift­stel­ler und An­ar­cho-Syn­di­ca­list aus Fürth 150 Jah­re alt ge­wor­den. Oer­ter hin­ter­ließ ein um­fang­rei­ches Werk mit po­li­ti­schen Kom­men­ta­ren, ly­ri­schen Tex­ten und Ge­dich­ten, die meist ei­ne tref­fen­de All­tags­be­ob­ach­tung wäh­rend und nach den bei­den Welt­krie­gen in Fürth dar­stell­ten. Da­ne­ben en­ga­gier­te er sich u.a. 1919 im Für­ther Ar­bei­ter­rat wäh­rend der Bay. Rä­te­re­pu­blik und warn­te ein­dring­lich vor dem im­mer nä­her kom­men­den Na­tio­nal­so­zia­lis­mus der 1930er Jah­re.

Senf schon mal selbst­ge­macht? Ist ei­gent­lich ganz ein­fach...

Ein­fa­cher Ta­fel­senf (Wi­ki­pe­dia – Rai­ner Zenz)

Am Mon­tag, den 12. No­vem­ber 2018 lädt der Alt­stadt­ver­ein zum »Senf-Abend« ein!

Senf ist nicht nur ein ku­li­na­ri­scher Ge­nuss, er hat viel mehr zu bie­ten… ent­de­cken sie die Ge­heim­nis­se und Viel­falt des Senf­es!

Nach die­sem Abend wisst sie auch Be­scheid über Ge­schicht­li­ches, Her­stel­lungs­ver­fah­ren, Her­kunft und vor al­lem über die Heil­wir­kun­gen des Senf­es. Zu­sam­men wer­den wir ge­mein­sam drei ver­schie­de­ne Senf­sor­ten her­stel­len, die sie dann mit nach Hau­se neh­men kön­nen + wei­te­re Re­zep­te und An­re­gun­gen.

Dau­er: ca. 2 Stun­den
Kos­ten: 29 Eu­ro – bit­te bar vor Ort zah­len
Wo: Alt­stadt­ver­ein Fürth, Waag­platz 2
An­mel­dung bis 29. Ok­to­ber un­ter summert(at)gmx.de oder 0176/ 210 68 395

Mit­zu­brin­gen sind ein Rühr­ge­rät und ei­ne Rühr­schüs­sel!

Nächs­ter Spie­le­treff am 30.06.2018

Sie spie­len ger­ne klas­si­sche Brett­spie­le und möch­ten da­bei auch noch net­te Leu­te ken­nen­ler­nen? Dann kom­men Sie am Sams­tag, den 30. Ju­ni 2018 zu uns in die Frei­bank am Waag­platz!

Nach den gu­ten Er­fahr­ungen der ers­ten bei­den Spie­le­abende hat sich der Alt­stadt­verein ent­schlossen, dar­aus ei­ne regel­mäßige Ver­an­staltung zu ma­chen. Ab so­fort ist der letz­te Sams­tag im Mo­nat Spiele­abend in der Frei­bank. Bei schö­nem Wet­ter spie­len wir auch vor der Tür.

Ge­spielt wird zum Bei­spiel Mo­no­po­ly, Clue­do, Back­gam­mon, Scrabb­le, Rom­mé, Ca­na­sta, Car­cas­son­ne, und al­les, was wir sonst noch fin­den (oder mit­ge­bracht wird). So­bald sich an ei­nem Spiel­tisch ge­nü­gend Mit­spie­ler ein­ge­fun­den ha­ben, geht’s los. Ist die Run­de vor­bei, star­tet man die nächs­te oder wech­selt an ei­nen an­de­ren Tisch und fin­det sich mit neu­en Mit­spie­lern zu ei­nem an­de­ren Spiel zu­sam­men.

Die Tü­ren der Frei­bank sind of­fen von 17:00 bis 22:00 Uhr.

Will­kom­men sind al­le, die Lust ha­ben – der Ein­tritt ist frei; Ge­trän­ke wie Kaf­fee, Was­ser, Ap­fel­schor­le, Wein oder Bier gibt’s bei uns an der The­ke. Ei­ne An­mel­dung ist nicht not­wen­dig, aber wenn Sie uns vor­ab über Ihr Kom­men in­for­mie­ren möch­ten, freu­en wir uns.

Spen­den­über­ga­be des Alt­stadt­ver­ein an die United Kil­trun­ners e. V.

United Kil­trun­ners e.V. hat­te nun be­reits zum zwei­ten Mal die Eh­re, den Waf­fel­stand des Für­ther Alt­stadt­weih­nachts­mark­tes ma­na­gen zu dür­fen.

Unterstützung des Rikscha-Projektes

Spen­den­scheck für­die United Kil­trun­ners e.V.

Im Bild (Fo­to­graf: Fried­rich Böli­an) von links nach rechts: Sieg­fried Mei­ner (AV); Ste­fan Herr­mann (Vor­stand United K.); Dag­mar Geb­hardt (AV); Ste­fan Hild­ner (Kas­sier AV; Spar­kas­sen Haupt­ge­schäfts­stel­len­lei­ter); Dag­mar Schick (UK); Flo­ri­an Köp­sel (UK); Ste­fa­nie Herr­mann (UK); Mi­cha­el Rin­ger (Vor­stand UK); Udo Schick (Vor­stand UK); An­ke Neu­bert (UK)

Das Alt­stadt­ver­eins-Team um Sieg­fried Mei­ner ver­sorg­te die kil­ti­gen Waf­fel­bä­cker nicht nur mit ei­nem neu­en Stand, Waf­fel­teig und Zu­be­hör.

Auch für das leib­li­che Wohl der zahl­rei­chen Cha­ri­ty-Bä­cker, wel­che sich im Schicht­be­trieb ab­wech­sel­ten, wur­de bes­tens ge­sorgt. So­dass letzt­lich über 4000 Waf­feln aus 110 kg Teig ver­kauft wer­den konn­ten.