Kategorie: Ak­tio­nen

Zwei auf ei­nen Streich – Alt­stadt­ver­ein spen­det er­neut für die Alt­stadt 15.000 Eu­ro

Mit den Ein­nah­men des Alt­stadt­weih­nachts­markts 2018 wur­den gleich zwei Pro­jek­te vom Alt­stadt­ver­ein er­neut mit ei­ner groß­zü­gi­gen Geld­spen­de be­dacht.

Zu­nächst er­hiel­ten die Bau­her­ren des Ge­bäu­des Markt­platz 10 am Grü­nen Markt vom Alt­stadt­ver­ein 5.000 Eu­ro für die ge­lun­ge­ne Fas­sa­den­re­no­vie­rung. Da­mit schließt sich nach dem Gol­den Schwan ei­nes der letz­ten noch ver­blie­be­nen nicht sa­nier­ten Fas­sa­den am Markt­platz und ver­schö­nert nun zu­sätz­lich das Stadt­bild an die­sem so ge­schichts­träch­ti­gen Platz.

Das zwei­te Pro­jekt, das dem Alt­stadt­ver­ein di­rekt be­trof­fen hat und am Her­zen lag, war das un­mit­tel­bar be­nach­bar­te Ge­bäu­de in der Waag­stra­ße 3.

Scheck­über­ga­be am »Ma­rie­chen« (v. li. n. re.): Sieg­fried Mei­ner – 1. Vor­sit­zen­der, Chris­to­fer Horn­stein – Bei­rat, Herr Heu­sch­mann – Ei­gen­tü­mer „Ma­rie­chen“, Dag­mar Geb­hardt – Bei­rä­tin, Ste­fan Hild­ner – Kas­sier

Zu­letzt noch ge­nutzt als Ver­kaufs­raum für ei­nen Up­cy­cling-La­den, stand das stark sa­nie­rungs­be­dürf­te Ge­bäu­de aus dem Jahr 1843 seit ei­ni­ger Zeit leer. Der Alt­stadt­ver­ein ent­schied sich dem Ge­bäu­de neu­es Le­ben ein­zu­hau­chen und leis­te­te in ca. 400 eh­ren­amt­li­chen Ar­beits­stun­den „Start­hil­fe“.

»Mi­ni­kunst to go«: Il­lus­tra­to­rin­nen und Alt­stadt­ver­ein spen­den 302 Eu­ro an die Li­la Diens­te

Letz­tes Jahr zur Weih­nachts­zeit fand am Alt­stadt-Weih­nachts­markt die Ak­ti­on »Mi­ni­kunst to go« statt. Die Il­lus­tra­to­rin­nen The­re­se Hein-Sör­gel, Ca­ro­la Wein­berg und In­grid Sa­bisch zeich­ne­ten da­bei ge­gen ei­nen klei­nen Be­trag Wün­sche der Be­su­cher auf Bier­de­ckel. Den Er­lös in Hö­he von 202 Eu­ro spen­de­ten die Künst­le­rin­nen nun an die eh­ren­amt­li­chen Mitarbeiter*innen des »Li­la Diens­tes« am Kli­ni­kum Fürth. Der Alt­stadt­ver­ein leg­te noch ein­mal 100 Eu­ro als Zei­chen der Wert­schät­zung für die wert­vol­len Diens­te drauf.

Spende des Altstadtvereins an die Lila Dienste des Klinikums Fürth (Foto: Kamran Salimi)

Spen­de des Alt­stadt­ver­eins an die Li­la Diens­te des Kli­ni­kums Fürth

Die Ein­rich­tung »Li­la Diens­te« ver­sucht den Pa­ti­en­ten am Kli­ni­kum Fürth den All­tag wäh­rend ih­res Auf­ent­hal­tes so an­ge­nehm wie mög­lich zu ma­chen. Durch ih­re Ar­beit schaf­fen die eh­ren­amt­li­chen Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter ei­ne fa­mi­liä­re At­mo­sphä­re.

Ret­tet die Di­ora­men!

Sie er­in­nern sich viel­leicht, dass in un­se­rem Schau­fens­ter der Frei­bank vor län­ge­rem mal ei­ne Sze­ne aus der Kö­nig­stra­ße zu se­hen war? Die­sen hüb­schen 3D-Schau­kas­ten (oder fach­män­nisch: »Di­ora­ma«) wür­den wir ger­ne wie­der her­zei­gen, aber er ist arg in die Jah­re ge­kom­men, und der Zahn der Zeit hat an ihm ge­nagt. Das ein oder an­de­re Teil ist lo­cker oder be­schä­digt, und ver­staubt ist er na­tür­lich auch – es ist ein Jam­mer. Da sind drin­gend ein paar Re­no­vie­rungs­ar­bei­ten fäl­lig!

Der Putz bröckelt: perspektivisch zulaufendes Diorama der Waagstraße (Foto: Ralph Stenzel)

Der Putz brö­ckelt: per­spek­ti­visch zu­lau­fen­des Di­ora­ma der Waag­stra­ße

Das heisst, da muss je­mand ran, der sehr ge­dul­dig ist, Lust auf Fum­mel­kram hat und viel­leicht frü­her ei­ne Mo­dell­ei­sen­bahn o.ä. hat­te (oder hät­te ha­ben wol­len). Füh­len Sie sich da even­tu­ell an­ge­spro­chen?

Berg­bräu-Männ­la dankt dem Alt­stadt­ver­ein

Berg­bräu-Stein­fi­gur Männ­la kann wie­der la­chen ...

Sa­nie­rung der Stein­fi­gur an der ehem. Gast­stät­te »Zum Berg­bräu« mit Hil­fe des Alt­stadt­ver­eins ab­ge­schlos­sen

Der Zu­stand der Stein­fi­gur über dem Ein­gang des ehem. Wie­ner­wal­des an der Kö­nig­stra­ße 106 war schon seit län­ge­rem in ei­nem be­mit­lei­dens­wer­ten Zu­stand. Vor al­lem der lin­ke Arm – samt Bier­krug – droh­te in all­zu na­her Zu­kunft ab­zu­stür­zen bzw. für im­mer ver­lo­ren zu ge­hen. Auf In­itia­ti­ve des Alt­stadt­ver­eins wur­de in Ab­spra­che mit dem Ei­gen­tü­mer nun ei­ne fach­ge­rech­te Sa­nie­rung der Stein­fi­gur durch­ge­führt. Seit kur­zem kann das Er­geb­nis be­wun­dert wer­den. Nicht nur der stark be­schä­dig­te Arm wur­de sa­niert, auch der Rest der knapp 100-jäh­ri­gen Fi­gur er­strahlt wie­der im neu­en Glanz und er­in­nert an die Hoch­zei­ten der Braue­rei Mai­la­en­der.

Die Fi­gur höchst­per­sön­lich – mit Un­ter­stüt­zung des Färd­der­la - be­dankt sich nun bei uns. Doch se­hen sie selbst:

Nächs­ter Spie­le­treff am 26. Mai 2018

Sie spie­len ger­ne klas­si­sche Brett­spie­le und möch­ten da­bei auch noch net­te Leu­te ken­nen­ler­nen? Dann kom­men Sie am Sams­tag, den 26. Mai 2018 zu uns in die Frei­bank am Waag­platz!

Ge­spielt wird zum Bei­spiel Mo­no­po­ly, Clue­do, Back­gam­mon, Scrabb­le, Rom­mé, Ca­na­sta, Car­cas­son­ne, und al­les, was wir sonst noch fin­den (oder mit­ge­bracht wird). So­bald sich an ei­nem Spiel­tisch ge­nü­gend Mit­spie­ler ein­ge­fun­den ha­ben, geht’s los. Ist die Run­de vor­bei, star­tet man die nächs­te oder wech­selt an ei­nen an­de­ren Tisch und fin­det sich mit neu­en Mit­spie­lern zu ei­nem an­de­ren Spiel zu­sam­men.

Die Tü­ren der Frei­bank sind of­fen von 17:00 bis 22:00 Uhr.

Will­kom­men sind al­le, die Lust ha­ben – der Ein­tritt ist frei; Ge­trän­ke wie Kaf­fee, Was­ser, Ap­fel­schor­le, Wein oder Bier gibt’s bei uns an der The­ke. Ei­ne An­mel­dung ist nicht not­wen­dig, aber wenn Sie uns vor­ab über Ihr Kom­men in­for­mie­ren möch­ten, freu­en wir uns.

Rausch­gold­en­gel bas­teln in der Frei­bank

Wun­der­ba­re Rausch­gold­en­gel

Am 4. No­vem­ber fand in der Frei­bank un­ser Rausch­gold­en­gel bas­teln statt. Mit Hil­fe und Vor­la­gen von Frau Frie­melt wur­den Rausch­gold­en­gel nach al­ten Vor­la­gen an­ge­fer­tigt. Al­le wa­ren mit Ei­fer da­bei und je­der konn­te ei­nen schö­nen selbst­ge­fer­tig­ten En­gel mit nach Hau­se neh­men. Dan­ke für die zahl­rei­che Teil­nah­me!