Voraussetzungen und Grundzüge für die Inanspruchnahme von Vereins-Fördergeldern

  1. Das Projekt sollte eine in sich abtrennbare oder abgeschlossene Maßnahme sein, die generell der Verschönerung oder den Voraussetzungen der Denkmalpflege dient.
  2. Einen Antrag auf Fördergelder des Vereins kann jeder Bauherr des Altstadtviertels St. Michael beim Altstadtverein stellen, der seinem Antrag folgende Unterlagen beifügt:
    1. Beschreibung und Benennung des zu fördernden Projekts mit Plänen und Fotos
    2. Auflagen oder finanzielle Abweichungen, die in der Kostenplanung nicht vorgesehen sind
    3. Bezifferung der bei Dritten beantragten und erhaltenen Fördermittel
    4. Benennung der vollständigen Projektkosten unter Vorlage von Kostenvoranschlägen oder Kostenrechnungen der beteiligten Handwerker (von Vorteil ist die Benennung von einheimischen, ortsansässigen Handwerksbetrieben).
  3. Prüfung der eingereichten Unterlagen mit anschließender Beratung durch Vorstand und Beirat des Vereins.
  4. Beschlussfassung über die Höhe der Fördergelder durch den Vorstand unter Beachtung der jeweils finanziellen Möglichkeiten nach Vorgaben des Schatzmeisters.