Fertige Projekte

Das Silberfischla

Viele Jahre stand die ehemalige Gaststätte mit dem verrostetem Ausleger mit angefressenem Fisch in der Helmstrasse leer. 2013 -2015 sanierten Esther Paulmann und Paul Held das Gebäude und wurden vom Altstadtverein mit 6000,- Euro unterstützt…lesen Sie mehr >>

Silberfisch 001

Fassade Rotes Ross

Bei einer geplanten Fassaden-Verschönerung im Herbst 2013 fiel auf, dass die Hauswand zum Waagplatz Einsturz gefährdet war und dringend saniert werden musste. Im Rahmen seiner Fördermöglichkeiten unterstützte der Altstadtverein dies mit 10.000,– Euro. mehr lesen …

rotes-ross-fenster-fuerth

Erkersanierung Königstraße 17

Im Rahmen der Haussanierung wurde das Fachwerk des Giebels freigelegt. Dabei kam am Erker ein Fachwerk zum Vorschein, dass es so in Fürth kein zweites Mal gibt. Der Altstadtverein hat die Sanierung des Erkers mit 5.000,- Euro unterstützt. mehr lesen …

20130908_Knigstrae17_Erker

Eingang Wilhelm-Löhe-Geburtshaus

Ein für das Stadtensemble der Fürther Altstadt prägendes Haus, das Wilhelm-Löhe-Geburtshaus wird von 2008 – 2010 saniert. Der Altstadtverein fördert die Freilegung und Sanierung der Toranlage mit 4100,- Euro. mehr lesen …

Wilhelm-Loehe-Geburtshaus_Torbogen_003 Wilhelm-Loehe-Geburtshaus_Torbogen_001 Wilhelm-Loehe-Geburtshaus_Torbogen_002

Weihnachtssäule

1981 vom Steinbildhauer Heinz-Leo Weiß gestaltet wurde die Weihnachtssäule im Laufe der Jahre immer wieder Opfer von Vandalismus. An der Restaurierung 2011 beteiligte sich der Altstadtverein mit 5000,- EUR. Mehr lesen …

weihnachstsaeule-altstadt-fuerth

Die Toranlage Waagstraße 5

Nicht nur die großen Projekte werden unterstützt. 2009 unterstützte der Altstadtverein die Sanierung der Toranlage in der Waagstrasse mit 1800,- Euro. Betreuung von Vereinsseite durch Entasis-Architektur E. Krause. mehr lesen …

toranlage-waagstrasse-5-fuerthWaagplatz5_Torbogen_001

Die Brunnenabdeckung im Stadlershof

Fördermittelfreigabe am 9.1.2008 mit Bezug auf einen Beschluss vom 13.10.2004.
Entstandene Kosten: 2.142,– Euro. Geförderte Mittel: 60 %

Stadlershof_Brunnen_001